mit Splashcast Programmdirektor werden

Well, kind of.

Splashcast, die einen youtubeähnlichen Flashplayer zur Verfügung stellen, der, dare I say it again, multimediamässig alles von Video über Audio bis zu Bildern und Text in einem darstellen kann, haben vor kurzem* mypodcastnetwork gestartet.

Nun kann jeder RSS-Feed der ein gültiges media-enclosure mitbringt eingebunden werden. Man kann also nun quasi als Programmdirektor aus seinen Lieblingspodcasts und -vlogs seinen eigenen Kanal in Flashplayerform basteln und auf seine Webseite pappen. Die Besucher können das dann, wie damals in TV und Funk, einfach laufen lassen und sich -hoffentlich- an der Programmauswahl erfreuen. Die einzelnen Sendungen werden nacheinander abgespielt, können aber auch übersprungen werden.

Hmm, man könnte sich damit auch seinen eigenen, praktischen Onlinepodcatcher zurechtbasteln.

Wer hier Möglichkeiten zu Contentdiebstahl befürchtet: Nicht ganz von der Hand zu weisen. Splashcast bietet aber zu jeder Zeit im Player einen Link zur syndizierten Originalseite an. Der Splashcastnutzer ist in erster Linie also erstmal nur Distributor, Filter, Mulitiplikator im besten Falle. Für genauere Infos siehe deren podcasterfaq.

Ich hatte hier bereits Splashcast ausführlich vorgestellt.

UPDATE: Ich habe mal beispielhafterweise einen Channel aus verschiedenen Feeds erstellt. Man beachte auch die Optionen oben links:

 

* Euphemismus für ‚vor einem Monat‘. Da ich aber eh scheinbar der Einzige in Deutschland bin, der über so etwas schreibt, kann ich da auch mal später drüber berichten. So.

Tags:[tag]Splashcast[/tag]

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)

  • Thanks for the follow up coverage. Based on my understanding via Google language tools at least, I think your understanding of the tool and the issues is a good one. Hope you enjoy acting as a program director via SplashCast!

    thanks,
    Marshall Kirkpatrick
    Director of Content
    SplashCast

  • Yeah I was fascinated when I first saw Splashcast and still really like the concept. That’s why I cover it. :)

    (Btw. you’re writing way too much in your Splashcast-corpblog ;))