1.6% für 240 Millionen: Microsoft beteiligt sich an Facebook

WSJ.com:

Microsoft Corp. agreed to invest $240 million for a 1.6% stake in Facebook Inc. that values the social-networking site at $15 billion, beating Google Inc. in a closely watched contest.

As part of the deal, the two companies expanded their existing advertising agreement. Microsoft, which previously handled Facebook’s U.S. ad sales, will now also sell the site’s international advertising.

was das unter Anderem bedeutet:

  • Facebook hat jetzt genug Cash, um weiter wachsen zu können (Serverlasten machten in letzter Zeit zu schaffen, Facebook schafft zur Zeit massiv an Hardware an)
  • lokalisierte Versionen dürften damit mittlerweile greifbar nahe sein
  • ein Börsengang ist damit auf absehbare Zeit nicht notwendig
  • es sieht so aus, als hätte Google in facebook tatsächlich einen potenten Antagonisten gefunden

Was ich davon halte:

Microsoft ist schwach im Internet aufgestellt. Gleichzeitig hat man obszön viel Geld in der Tasche.

Auch wenn der Deal eher, naja, sagen wir mal, mit Zuckerberg wöllte ich jetzt keinen Pokerabend verbringen wollen, mit Ballmer schon, also eher schlechte Bedingungen für Microsoft mit sich bringt, ist die Entscheidung strategisch doch auch für Microsoft clever. Microsoft hat einen Fuß in der Tür.

Zum ersten Mal seit Googles Siegeszug ist Microsoft an einem erfolgversprechenden Gegenentwurf zum Suchriesen beteiligt. Das und die Tatsache, dass das Potential von Facebook noch nicht abzuschätzen ist, lässt den Deal für Microsoft nicht so dumm aussehen, wie er vielleicht auf den ersten Blick erscheinen mag.

Im Gegensatz zu Anderen sehe ich das also nicht ganz so negativ (wenn ich den Dada dort jetzt richtig interpretiert habe – UPDATE: Robert hat mittlerweile noch einen Text zum “pfft pfft” nachgeschoben).

UPDATE: ein paar ausgewählte Stimmen

Nico Lumma sieht ebenfalls den Fuß. (was für ein Satz)

Facebook: Why Microsoft’s buy makes sense – - mathewingram.com/work – sehr lesenswert

Marc Andreessen vergleicht Ballmer-Zitate

GigaOM hat noch ein paar aktuelle Zahlen zu Facebook:

*U.S traffic to Facebook.com has risen 102 percent year-over-year when compared with the week ended 10/21/06.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist ein Autor bei Exciting Commerce, schreibt Artikel für verschiedene Publikationen und ist unter anderem ein Coautor von im Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.