Clusty ordnet Suchergebnisse in Clustern an

clusty-logoClusty ordnet, wie es der Name bereits vermuten lässt, die Suchergebnisse in Themenclustern an. Man könnte es also mit dem vor ein paar Tagen vorgestellten Kartoo vergleichen. Clusty geht aber einen eher traditionellen, nichtgrafischen Weg. Das Interface wirkt dadurch vertrauter und ist intuitiver zu handhaben.

In einer Sidebar links von den Suchergebnissen werden die identifizierten Themencluster dargestellt:

clusty-mom

Gibt es zu einem Cluster noch Untercluster, kann man noch verfeinern:

clusty-mom2

Clusty ist eine Metasuchmaschine. Das heißt, Clusty unterhält keinen eigenen Index. Stattdessen werden die Ergebnisse von mehreren Suchmaschinen zusammengefasst.

 

Neben jedem Ergebnis sieht man die Suchmaschinenquelle:

clusty-quellen

Mit Clusty können auch Blogs durchsucht werden. Ausgewertet werden die Ergebnisse von Blogdigger, Blogpulse, Feedster und Technorati.

Fazit

Ich verwende Clusty schon eine ganze Weile. Aufgrund des einfacher zu handhabenden Interfaces öfter als Kartoo. Clusty ist durchdacht und kann im Vergleich zu einer unstrukturierten Googlesuche sehr viel gewinnbringender sein.

 

Dieser Artikel ist Teil der Serie „Suchen und Finden“.

[tags]suchen und finden[/tags]

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)