Adobe Air 1.0:
Lesenswerte Blogs zum Thema Air, RIAs &Co

adobe air logo

Big News heute: Adobes Runtime AIR (Adobe Integrated Runtime) ist heute offiziell releast worden. Runtimes wie AIR werden mit dem Aufstieg von RIAs (Rich Internet Applications, think GMail, GReader, Bloglines, zoho OnlineOffice etc. pp.) immer wichtiger, da sie als direktere Verbindung zwischen Web und Desktop fungieren. Im Gegensatz zum Browser, der jede Seite mehr oder weniger gleich behandelt, werden bei Runtime auf die Clients auf die Webapps speziell zugeschnitten.

Eine Fülle an auswählbaren Oberflächen, die sich anfühlen wie echte Desktopprogramme, ist das Ergebnis.

Seit ungefähr einem Jahr hat Adobe AIR, die plattformübergreifend (Mac& Win, Linux soll bald folgen) Internetapplikationen auf den Desktop holt, einen kleinen, konstanten Siegeszug hinter sich. Mittlerweile gibt es unzählige Clients für viele Seiten wie Twitter, Pownce etc.

Air ist dabei erst der Anfang, wenn auch die in diesem Bereich bereits erfolgreichste Runtime/Plattform.

Das Thema der Verschmelzung von Web und Desktop wird mit Adobe Air greifbarer als je zuvor. Das wird ein wichtiges Thema 2008.

Berichterstattung zum Adobe AIR Launch in der englischsprachigen Techblogosphäre.

Lesenswerte spezialisierte Blogs und andere Seiten zur Thematik:

RIA pedia:

is a site devoted to Rich Internet Applications. We’re not talking Web 2.0 stuff, we’re talking real applications developed with technologies like Adobe Flash, Adobe Flex and Adobe AIR.

& von Mike Potter, der bei Adobe im Flex Marketing Team arbeitet.

RIAForge: Hostingmöglichkeit und Community für OpenSource-Projekte auf der Basis von Flash, Air usw.

RIA Cowboy ist James Ward, Technical Evangelist von Adobe Flex

Das Blog von Ryan Stewart, RIA Evangelist bei Adobe, und sein Blog bei ZDNet, The Universal Desktop.

(Man kann nicht gerade behaupten, dass Adobe blogtechnisch schlecht aufgestellt wäre. Da können sich eine Menge an Unternehmen eine Scheibe von abschneiden.)

InsideRIA: Blog von O’Reilly zum Thema rund um..nun.. RIAs

Für Entwickler:

Das sehr gute Blog Ajaxian, siehe auch deren Post zum Launch von AIR 1.0 und Flex 3.0

Eine nützliche Blogliste: Simplified Chaos » In 30 Seconds: Ten must-read blogs for the Adobe Flex/AIR Developer- Kommt mit bequem importierbaren OPML-File

Weitere gute Seiten bitte in den Kommentaren ergänzen, die füg ich dann noch ein. Danke!

 siehe auch den Artikel Adobe AIR 1.0: Erster Bote des kommenden Runtime-Kriegs

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist ein Autor bei Exciting Commerce, schreibt Artikel für verschiedene Publikationen und ist unter anderem ein Coautor von im Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.

  • http://blog.1000mikes.com FFD

    Hmm, bin ich eigentlich der einzige, dem das Adobe-Hochglanz-Web suspekt ist? Websites zugekleistert mit bunten Effekten und animierten Overlays, die weder Inhalt transportieren noch die Usability verbessern?

  • http://emblog.midgardr.net asaaki

    @FFD: hat mensch das nicht damals auch von flash gesagt – und nun ist es dennoch überall…

  • http://blog.1000mikes.com FFD

    @asaaki “Hier klicken um das Intro zu überspringen”

  • http://www.neunetz.com/ Marcel Weiß

    FFD, klar, ist nicht alles Gold was glänzt und bunte Effekte hat. Siehe den auf diesen folgenden Artikel. ;)

  • http://www.marcusschiesser.de Marcus Schiesser

    mit Air kann man nicht nur nette Effekte einbauen, vielmehr kann man auch bestehende Webanwendungen (auch fremde) um Desktopfunktionen erweitern, hab ich z.B. mit dem Control-Center von 1&1 gemacht: Zugang zum 1&1 Control-Center mit Adobe AIR