Feeds filtern so einfach wie nie

Feeds remixen, filtern, mashuppen (Denglisch galore!) kann man mit Yahoo! pipes alles machen. Das Problem ist nur, dass man für einfache Aufgaben den großen Funktionsumfang von Yahoo! Pipes nicht benötigt. Für viele dürften die Pipes außerdem zu kompliziert zu handhaben sein.

Vor einem reichlichen Jahr hatte ich in einem Artikel Schritt für Schritt erklärt wie man sehr leicht Feeds mit Feedrinse filtern kann. Mit Feedrinse lassen sich die meisten Aufgaben in diesem Feld erledigen. Ich setze es noch heute regelmäßig ein. Es ist geht schnell und ist einfach.

Es geht aber noch einfacher: FiltermyRSS. Kein Account nötig, einfach Feedadresse copy&pasten, Keywords eingeben und festlegen, wo auf die Keywords zu achten ist (Text, Titel oder Kategorie), und schon hat man seinen gefilterten Feed. Einfacher wird’s nicht:

filtermyrss

Nachteil: Man hat nochmal ein bisschen weniger Möglichkeiten als bei Diensten wie Feedrinse: Mit FiltermyRSS kann man nur Keyword-Whitelists anlegen, aber keine Blacklists. Auch nach Autor kann man nicht filtern.

FiltermyRSS

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)