Mick Jagger über die kurze Ära, in der Musikaufnahmen verkauft wurden

Mick Jagger im Interview mit der BBC über die historisch kurze Zeitspanne, in der Musiker mit dem Verkauf von Musikaufnahmen tatsächlich direkt Geld verdienen konnten:

But I have a take on that – people only made money out of records for a very, very small time. When The Rolling Stones started out, we didn’t make any money out of records because record companies wouldn’t pay you! They didn’t pay anyone!
Then, there was a small period from 1970 to 1997, where people did get paid, and they got paid very handsomely and everyone made money. But now that period has gone.
So if you look at the history of recorded music from 1900 to now, there was a 25 year period where artists did very well, but the rest of the time they didn’t.

Das Bemerkenswerteste an der Debatte rund um das Musikbusiness im Internetzeitalter ist, dass viele so argumentieren, als wäre es ein festgeschriebenes Gesetz wie die Schwerkraft, dass für Musikaufnahmen direkt zu bezahlen ist und damit direkt Geld zu verdienen ist. Alles andere erscheint ihnen absurd. Wohl, weil sie es aus ihrer eigenen Erfahrung nicht anders kennen.

Dabei ist genau die Annahme, so war es immer, sei es und so müsse es für immer sein, historisch betrachtet absurd.

via Boing Boing (via Shared Items von Felix Schwenzel)

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)