Musikdienste in der Cloud

ReadWriteCloud in einem Artikel und einem Schaubild wie Musikdienste heute aussehen und morgen aussehen müssten:

musicexperience

Viele Verbindungen wären heute schon mit ausgebauten APIs möglich. Nicht möglich ist das Meiste davon allerdings aufgrund der Lizenzen der Majorlabels, die mit ihrem Hebel darauf achten, die Entwicklung der Musikdienste zu steuern (und dabei in erster Linie nicht an einer florierenden Online-Musiklandschaft interessiert sind). Schade, aber Realität.

Zitiert wird ein Forrester Research-Bericht zum Thema, aus dem auch das obige Schaubild stammt:

The report’s author Mark Mulligan contends that the music industry’s business models and licensing rights issues have shaped the way in which digital music services have developed, creating a „highly splintered environment in which the consumer must navigate multiple technologies and applications throughout the four stages of the music experience journey“: discovery, acquisition, consumption and management.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)