Podcaster Leo Laporte macht Millionen mit Werbung und Spenden

leo-laporteNewTeeVee verweist auf einen LA-Times-Artikel über Leo Laporte, der das in den USA ansässige, überaus erfolgreiche Podcasting/Videocasting-Angebot TWiT network betreibt. TWiT network nahm 2009 2,25 Millionen Dollar ein:

According to writer Mark Millian, the professional podcaster’s TWiT network made $2.25 million in revenue in 2009, and may make up to $3 million in 2010.

The story goes on to say that while the majority comes from ad revenue, Laporte himself takes his salary from fan donations, capping his personal income at $10,000 a month and putting the rest back into the company.

Ganz richtig gelesen: Leo Laportes persönliches Einkommen in Höhe von 10.000 Dollar im Monat kommt komplett von Fanspenden. Die Spenden der Fans übersteigen Laportes Einkommen sogar noch und können auf über 20.000 Dollar pro Monat kommen.

Leo Laporte und seine Kollegen berichten in verschiedenen regelmäßigen täglichen und wöchentlichen Sendungen über verschiedenste Techthemen. Die Sendungen können sowohl als reine Audio-Podcasts konsumiert werden als auch als Video (live oder aufgezeichnet) angeschaut werden. (Was ungefähr genau so ist, wie man sich Radiomoderatoren bei ihrer Arbeit eben vorstellt.)

Die bekannteste Sendung dürfte das namensgebende this WEEK in TECH sein, das laut LA Times auf mehrere hunderttausend Downloads pro Ausgabe kommt. Hörenswert ist immer wieder auch this WEEK in GOOGLE, das Laporte gemeinsam mit Gina Trapani hostet.

Laporte hat seine Karriere als Radio- und TV-Kommentator begonnen.

(Foto: macinate; CC-Lizenz)

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)