Audio-Archivierung: Kulturverlust dank DRM

Golem.de:

In den USA droht der Verlust vieler im 20. Jahrhundert angefertigter Tonaufnahmen. Der Grund sind Probleme mit dem Urheberrecht bei der Archivierung. Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht der Library of Congress.

[..]

Der Einsatz von Systemen für digitales Rechtemanagement (DRM) erzeugt Probleme ganz eigener Art für die Archivare: „Geht man davon aus, dass jeder digitale Inhalt auf irgendeinem physikalischen Medium gespeichert ist und durch die Entwicklung der Software irgendwann nicht mehr lesbar sein wird, heißt das, dass digitale Inhalte regelmäßig auf neue Speichermedien umkopiert oder in neue Speicherformate transcodiert werden müssen. Um diese Kopien anzufertigen, wird es irgendwann nötig sein, DRM-verschlüsselte Dateien zu decodieren. Jedoch verbietet es der DMCA von 1998, Zugangskontrollmaßnahmen zu umgehen.“

Audio-Archivierung: Verschwinden Tondokumente wegen des Urheberrechts?.

Das scheint eine besonders negative Folge der Kombination von DRM und exzessiv langen Schutzfristen zu sein.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)