iPhone4-Ständer-Hersteller Glif: Prototyping mit 3D-Printing, Finanzierung mit Crowdfunding

The Economist berichtet über Glif, Hersteller eines iPhone4-Ständers:

Glif is a simple iPhone 4 accessory with two primary functions: mounting your iPhone to a standard tripod, and acting as a kickstand to prop your iPhone up at an angle. From these two functions emerge numerous uses: hands-free FaceTiming, watching videos, making movies, using your iPhone as an alarm clock, and many others.

Glif hat Rapid Prototyping günstig über das 3D-Printing-Plattform Shapeways (siehe meinen Artikel über Shapeways auf Exciting Commerce) und die Finanzierung über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter abgewickelt.

Wie so oft bei erfolgreichen Projekten auf Kickstarter, hat Gilf die benötigte Geldsumme sehr viel schneller als erwartet erreicht.

The Economist über das Prototyping mit 3D-Printing:

They tested their designs through rapid prototyping, uploading files to Shapeways in the Netherlands. It took about ten days for Shapeways to „print“ each prototype in 3D, and a day later it would be in the designers‘ hands in New York. Shapeway charges by material volume, so each each Glif test cost about $10. They would try out a few variants each time just to meet a $25 minimum.

Das Fazit von The Economist bringt es auf den Punkt:

The $70,000 raised so far is a small sum in the consumer product world, but two or three years ago, few of the steps that the Glif took between conception and production even existed. Atom-based production is still messy, but thanks to the efficiencies of electrons, the threshold for even considering it is a good deal lower.

Die Art und Weise, wie Glif hier vorgeht, dürfte für eine Vielzahl an Startups interessant sein und könnte zunehmend Schule machen.

Wenn man bedenkt, dass die hier genutzten Strukturen noch relativ jung und wenig ausgebaut sind, kann man sich in etwa vorstellen, welche Bandbreite das Kommende noch haben wird.

(via Hacker News)

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)