XING: Rückzug aus Spanien und Türkei

XING zieht sich aus Spanien und Türkei zurück:

After three years in Spain, the European business social network Xing is waving goodbye and puling operations back to its German headquarters, which now becomes its sole base. The same applies in regard to Turkey. While at first glance the news may come as a surprise, many say that they saw it coming, with little activity generated by Spanish users. All of this while competitor LinkedIn is growing its European presence.

Zwar werden nur das Büro in der Türkei geschlossen und die Spanien-Mannschaft verkleinert, und der ‚Rückzug‘ aus den Märkten dementiert, aber letztlich läuft es doch auf genau das hinaus:

In der Türkei hat das Business-Netzwork knapp über eine Million Mitglieder. Genaue Zahlen, wie viele von ihnen zahlende Premium-Kunden sind, gibt es bisher nicht. Tatächlich geht es den Hamburgern in den nächsten Monaten darum, die Aktivität der spanischen und türkischen Nutzer zu steigern. Dafür braucht man, nach Meinung des Managements, keine großen Länderdependancen mehr.

Überraschend kommt das nicht. Die Preisstruktur von XING war und ist eigenartigerweise nicht auf Wachstum von Marktanteilen angelegt.

Auch die Dominanz im deutschsprachigen Raum ist aufgrund des Wachstums von LinkedIn auf zunehmend wackeligeren Beinen.

(Prognose: 2012 holt LinkedIn XING auch im deutschsprachigen Raum ein.)

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)