// (function($){ var options = {"info_link":"http:\/\/heise.de\/-1333879","txt_help":"Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an [...]"/>

Ab ca. 60 E-Books wird Lesen mit iPad umweltfreundlicher als Konsum gleich vieler Papierbücher

Interessanter aber nicht unerwarteter Twist im aktuellen technologischen Wandel: Ab einer gewissen Anzahl an E-Books wird das iPad umweltfreundlicher als der Kauf von gleich vielen Papierbüchern.

GigaOm über eine Studie zu diesem Thema:

In the end, the report suggests a sliding scale with ranges wherein the iPad and other e-readers might be more green than their paper counterparts. The more printed books you offset with an e-reading device, the better. At around the 30 to 70 book mark, the report estimates, is where the break-even point lies in terms of general environmental impact, and it’s between 60 and 90 titles where it starts to become better to buy e-books than paper ones.

(Hervorhebung von mir)

Natürlich sind das alles nur Schätzungen, weil zu viele Variablen in die Berechnung eingehen, die kaum bekannt sind.

Entscheidend ist aber, dass diese Grenze existiert und dass sie nicht außerhalb der Reichweite liegt. (Und in den nächsten Jahren dürfte sie eher noch sinken, wenn die Hersteller Erfahrungen bei der Herstellung von Tablets und E-Readern sammeln und diese und technologische Entwicklungen zu besseren, sprich auch stromsparenderen, Geräten führt.)

Ähnliche Artikel:

  • Media Analyse: Im Print ist kostenloser Konsum OK
  • 26jährige Autorin reich dank selbstpublizierter E-Books auf Kindle
  • AdWeek verlangt das Weiterverbreiten eines Artikels, um ihn zu Ende lesen zu können
  • About Marcel Weiß

    Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
    Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist einer der Autoren bei Exciting Commerce. Artikel vom ihm erscheinen unter anderem in Publikationen wie "Musikmarkt" und "Der Freitag". Texte von ihm sind erschienen unter anderem in "Medienwandel kompakt 2008-2010" und im beim Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
    Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
    Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.

    • wavecrest

      Diese Grenze existiert … auch wenn die Erstellung einer umfassenden Umweltbilanz sehr schwierig ist. Ich vermute nur, dass die meisten eBook-Leser schon das IPAD der fünften Generation gekauft haben, bevor sie 60 Bücher geschafft haben. :o)