// (function($){ var options = {"info_link":"http:\/\/heise.de\/-1333879","txt_help":"Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an [...]"/>

Google Reader ab sofort ohne Shared Items und Social Features

googlereaderlogo.jpg

Die angekündigte Amputation des Google Readers wurde vollzogen:

The ability to +1 a feed item (replacing “Like”), with an option to then share it with your circles on Google+ (replacing “Share” and “Share with Note”).
[..]
Integrating with Google+ also helps us streamline Reader overall. So starting today we’ll be turning off friending, following, shared items and comments in favor of similar Google+ functionality. 

siehe auch:

Ähnliche Artikel:

  • Analyse: Google schafft Shared Items im Google Reader ab, eine Chance für Reeder und co.
  • Shared Items im Feedreader: Es darf auch ein offener Link-Sharing-Standard sein
  • Gründer von Google Reader: Ich hätte den Reader niemals im heutigen Google gestartet
  • About Marcel Weiß

    Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
    Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist einer der Autoren bei Exciting Commerce. Artikel vom ihm erscheinen unter anderem in Publikationen wie "Musikmarkt" und "Der Freitag". Texte von ihm sind erschienen unter anderem in "Medienwandel kompakt 2008-2010" und im beim Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
    Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
    Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.

    • Mister

      Hinzu kommt, dass auch das Interface eine ganz schön große Katastrophe ist. Man stelle sich vor 7% der Oberfläche für die Seachbard: http://img856.imageshack.us/im

    • http://renefischer.ws/ René Fischer

      Ich kotze. Echt jetzt.

    • http://www.neunetz.com/ Marcel Weiss

      Das Interface ist kompletter Murks. Der +1-Button sieht schon in der Web-Oberfläche vom GoogleReader komisch in der Leiste aus und sieht in der Mobil-Oberfläche aus, als wäre er dort reingetackert worden und würde jetzt von Panzertape zusammengehalten. MySpace-Feeling.

    • http://leanderwattig.de Leander Wattig

      Erstmal ist's ne Verschlechterung. Vielleicht ist ja aber noch was in der Pipeline …

    • http://exde601e.blogspot.com/ George M.

      das ist leider extrem unwahrscheinlich…

    • Sven

      Gibt doch sicherlich bereits ein Firefox- oder Chrome-AddOn, das das alte Interface wiederherstellt/simuliert? :)
      Tipps erbeten!

    • TS

      Use chrome & this extension:
      https://chrome.google.com/webs
      to get the share-button/-function back…

    • Pingback: Google Reader ohne geteilte MacMacken-Inhalte | stroica.com