Wie Square von der Softwareseite aus den Paymentsektor umkrempeln kann

Auf Exciting Commerce habe ich anlässlich des neuen Loyalty-Features des Krediktartenpayment-Dienstes Square darüber geschrieben, wie Square von der Softwareseite ausgehend, den Paymentsektor umkrempeln kann:

Dies weitergedacht sind viele weitere Verknüpfungen zwischen Offline und Online denkbar, die mit Square irgendwann einmal umgesetzt werden könnten:

  • Verknüpfung mit Twitter, Facebook oder gleich mit Klout: Multiplikatoren bekommen Sonderangebote
  • Identifizierung von Gruppen am Verkaufsschalter für Gruppenverkaufskonzepte
  • Verknüpfung mit Liveshoppinganbietern

Grundsätzlich könnte Square als eine der Schnittstellen zwischen Web und stationärem Handel agieren. Auch eine Verknüpfung von Groupon Now! und Square wäre zum Beispiel denkbar.

Es scheint mir nur eine Frage der Zeit, bis Square APIs anbieten wird. Und dann wird es spannend zu sehen, was beispielsweise mit der Verknüpfung von Foursquare und Square (huch!) möglich wird. Foursquare wird schließlich auch dank gutem Plattformansatz enorm erfolgreich werden.

Aus dem Stoff von starken Plattformen und ihren Verbindungen wird die Geschichte von Disruptionen gemacht.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist ein Autor bei Exciting Commerce, schreibt Artikel für verschiedene Publikationen und ist unter anderem ein Coautor von im Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.