// (function($){ var options = {"info_link":"http:\/\/heise.de\/-1333879","txt_help":"Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an [...]"/>

Louis CK macht mit DRM-freien Verkauf von “Live at the Beacon Theater” 200.000$ Gewinn in 3 Tagen

Der Standup-Comedian Louis CK hat am Samstag über seine Website angefangen, das Video zu seinem Standup “Live at the Beacon Theater” zu verkaufen. Ohne DRM, ohne Zwischenhändler, für 5 Euro.

Bereits nach 12 Stunden erreichte er Break Even. Nach 3 Tagen kommt er auf einen Gewinn von 200.000 US-Dollar.

Louis CK:

The show went on sale at noon on Saturday, December 10th. 12 hours later, we had over 50,000 purchases and had earned $250,000, breaking even on the cost of production and website. As of Today, we’ve sold over 110,000 copies for a total of over $500,000. Minus some money for PayPal charges etc, I have a profit around $200,000 (after taxes $75.58). This is less than I would have been paid by a large company to simply perform the show and let them sell it to you, but they would have charged you about $20 for the video. They would have given you an encrypted and regionally restricted video of limited value, and they would have owned your private information for their own use. They would have withheld international availability indefinitely. This way, you only paid $5, you can use the video any way you want, and you can watch it in Dublin, whatever the city is in Belgium, or Dubai. I got paid nice, and I still own the video (as do you). You never have to join anything, and you never have to hear from us again.

Erkenntnisse:

  • Man kann in der Regel mehr Gewinn ohne Zwischenhändler machen. Das Video wird schließlich weiterverkauft. Louis CK wird künftig mehr direkt über die Website direkt an die Fans vertreiben.
  • Man kann so sein Produkt günstiger anbieten.
  • DRM-frei führt nicht zu sinkenden Einnahmen, nur weil damit Filesharing einfacher wird. Die Einnahmen steigen im Gegenteil aus offensichtlichen Gründen (Wert für Käufer ist höher).

Viele Käufer dürften aus Respekt bezahlt haben und nicht, weil sie die Show nicht auch einfach wo anders hätten kaufen können. Louis CK hat das (wahrscheinlich eher unbewusst) auch so verkauft. Als Unterstützung für künftige ähnliche Vorhaben:

I would like to be able to post more material to the fans in this way, which makes it cheaper for the buyer and more pleasant for me. So, please help me keep this being a good idea. I can’t stop you from torrenting; all I can do is politely ask you to pay your five little dollars, enjoy the video, and let other people find it in the same way.

(via The Next Web)

Ähnliche Artikel:

  • Google Nexus 7 wird so günstig sein, weil Google damit keinen Gewinn macht
  • Mixlr: “Audio UStream” für DJs und Live-Bands
  • Blogger bekommt Abmahnung für Urheberrechtsverletzung, weil er macht was jeder im Netz macht
  • About Marcel Weiß

    Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
    Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist einer der Autoren bei Exciting Commerce. Artikel vom ihm erscheinen unter anderem in Publikationen wie "Musikmarkt" und "Der Freitag". Texte von ihm sind erschienen unter anderem in "Medienwandel kompakt 2008-2010" und im beim Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
    Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
    Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.

    • http://twitter.com/alrightokee Friedemann Karig

      Also wenn nicht spätestens jetzt jedem halbwegs vernünftigem Intermediär auf dem Kultur/Kreativsektor klar wird, dass… na egal. Ich freu mich auf die Zukunft.

    • 343max

      Naja, bei aller Freude über den tollen Erfolg: er dürfte in erster Linie deswegen so extrem viel verkauft haben, weil er so unglaublich viel Publicity bekommen hat.

    • http://www.neunetz.com/ Marcel Weiss

      Klassischer Kommentar. Ja, stimmt. Bestreitet auch niemand. Das kann aber auch im kleineren Rahmen für weniger bekannte Kreative funktionieren. siehe unter anderem hier: http://neumusik.com/2010-10-er

    • NetzBlogR

      Wäre mal interessant, auch noch zu wissen, wie viele nichtgekaufte Kopien des Videos durch die Gegend schwirren. Vielleicht wäre dann ein Rekordergebnis von 1 Mio. Dollar drin gewesen. Weiß ja keiner… :-)

    • http://www.neunetz.com/ Marcel Weiss

      Oder das ist kostenlose Werbung für künftige Shows, weil er so oder so bereits gut Profit gemacht hat.

    • Pingback: www.best-practice-business.de/blog » Wie ein Comedian Self-Publisher wurde und in 12 Tagen mehr als 1 Mio USD verdiente

    • http://twitter.com/Nabend1401 Henning Strack

      Die 1 Million (Umsatz) hat er übrigens 8 Tage später überschritten. Super Comedian und ein klasse Typ!