Stromberg-Film erhält über Crowdfunding nach einer Woche bereits 600.000 Euro

Das könnte der endgültige Durchbruch von Crowdfunding in Deutschland sein.

Die Produktionsfirma Brainpool plant, einen Film zur erfolgreichen TV-Serie “Stromberg” zu drehen. Finanzieren will sie ihn über Crowdfunding. Eine Million Euro will man dafür einsammeln.

Als ich das zum ersten Mal las, hielt ich die Summe für zu hoch. Erfolgreiche mit Crowdfunding finanzierte Projekte bewegten sich in Deutschland immer in niedrigeren Regionen. Für höhere Summen schien Deutschland noch nicht bereit. Nicht bedacht hatte ich die Popularität von ‘Stromberg’, die dafür sorgt, dass sich auch hierzulande genügend willige Hardcore-Fans finden.

Nach nur einer Woche kommt das Projekt nun bereits auf 600.000 Euro von 2000 Investoren und macht dementsprechend Schlagzeilen.

Horizont.net:

Fans unterstützen mit dem Erwerb von Anteilen nicht nur die Realisierung des Films, sondern bekommen im Idealfall auch eine Beteiligung an den Erlösen der Kinoauswertung. Außerdem bekommen Investoren eine persönliche Urkunde, Zugang zur Investors-Lounge und werden regelmäßig über das Projekt auf dem laufenden gehalten. Je nach Anzahl der erworbenen Anteile werden die Investoren zudem im Abspann des Films genannt und erhalten exklusive Tickets für die Kinopremiere von “Stromberg – Der Film”.

Potenzielle Investoren haben noch bis zum 15. März 2012 Zeit, Anteile im Gesamtwert von 1 Millionen Euro zu erwerben. Wird diese Summe am Stichtag erreicht, startet die Produktion des Films Ende 2012, ein geplanter Kinostart wäre im Frühjahr 2013.

Spannende Sache und perfekte Publicity für das Konzept des Crowdfundings.

 

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist ein Autor bei Exciting Commerce, schreibt Artikel für verschiedene Publikationen und ist unter anderem ein Coautor von im Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.

  • Simon

    Wird die crowd auch am Gewinn beteiligt?

  • Simon

    Erst lesen, dann posten. Stupid me…

  • http://twitter.com/JensWuerfel Jens Würfel

    Vor allem aber dürften sich die Produzenten freuen, denn die Gewinnbeteiligung der Investoren beschränkt sich auf das Kinoeinspiel. Von den Einnahmen aus DVD, Pay per View, Pay-TV und Free-TV sehen die Investoren keinen Cent.

    Und nun wollen wir mal abwarten, wie viele wirklich ins Kino strömen, um Stromberg zu sehen … eine Million werden es m.E nie im Leben. Aber vielleicht gibt's ja eine 3D-Version, die lockt die Menschen bestimmt in dieses cineastische Event.

  • Pingback: Bürgerbeteiligung: Crowdfunding für kommunale Projekte

  • Pingback: Best Of: neumusik.com im Dezember 2011