// (function($){ var options = {"info_link":"http:\/\/heise.de\/-1333879","txt_help":"Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an [...]"/>

Presseverlage betrügen bei IVW- und AGOF-Zahlen zur Online-Reichweite

Jens Schröder beschreibt auf Meedia die wohl gängige Praxis von vielen deutschen Presseverlagen, ihre Zahlen bei den Reichweitemessern IVW und AGOF ‘aufzubessern’, indem sie die Zugriffszahlen von Partnersites und übernommenen Webangeboten zu den Zahlen der eigentlichen Presseangebote dazuzählen:

Zu den Angeboten, die diese Methodik intensiv nutzen, gehören derzeit N24, Focus Online, Süddeutsche.de, Zeit Online, DerWesten und Welt Online, also viele große Anbieter.

Das heißt, die von diesen Angeboten ausgegebenen IVW-Zahlen geben gar nicht die Besucherzahlen wieder. Dass AGOF und IVW diese Praxis erlauben, macht sie nicht besser.

Noch bizarrer wird es im Fall N24: Hier liegen zwar keine detaillierten AGOF-Daten für den Bestandteil wer-weiss-was vor, doch ein Blick auf die Zahlen aus Googles Research-Tool Ad Planner zeigt, dass die Bezeichnung N24.de für das Angebot etwas irreführend ist. Die Domain n24.de erreichte demnach im Februar 0,74 Mio. Unique Visitors, wer-weiss-was.de kam aber auf 2,60 Mio., also auf ein Vielfaches des namensgebenden Angebots.

Das Qualitätsjournalismusangebot N24.de ist also nur für einen Bruchteil der dafür ausgewiesenen Zahlen verantwortlich, während das von User Generated Content gespeiste wer-weiss-was den Löwenanteil ausmacht.

[Hier bitte Anmerkung zum Presseleistungsschutzrecht einfügen.]

 

Ähnliche Artikel:

  • Die Online-Strategie der deutschen Presseverlage in 5 einfachen Schritten
  • Blogger wollen Reichweite, Journalisten nicht?
  • Gemeinsam schwach: Sinkende IVW-Zahlen der VZ-Netzwerke
  • About Marcel Weiß

    Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
    Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist einer der Autoren bei Exciting Commerce. Artikel vom ihm erscheinen unter anderem in Publikationen wie "Musikmarkt" und "Der Freitag". Texte von ihm sind erschienen unter anderem in "Medienwandel kompakt 2008-2010" und im beim Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
    Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
    Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.

    • http://twitter.com/matthausk Matthäus Krzykowski

      Man vergleiche die mobilen Daten von http://xyologic.com/app-downlo… mit der AGOF http://www.agof.de/index.988.h… und stelle fest, dass die AGOF Zahlen, wohlwollend gesehen, ein Märchen sind.

    • Nellie

      Was heißt betrügen? Die mitgezählten Angebote sind doch für jeden in der IVW-Ausweisung ersichtlich. Außerdem gibt die IVW hierfür Regeln vor. Es ist mitnichten so, dass jeder heimlich und nach Lust und Laune Webseitentraffic zusammenwürfeln kann.