// (function($){ var options = {"info_link":"http:\/\/heise.de\/-1333879","txt_help":"Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an [...]"/>

Deutsche Internetdebatte ohne analytische Tiefe

Die Internetdebatte in Deutschland wird viel zu oft von einer erschütternd offensichtlich fehlenden analytischen Tiefe dominiert, und selbst das ist noch vorsichtig ausgedrückt. Diesen Umstand kann man an vielen nicht konsistenten Positionen festmachen. Nicht oft aber wird es so offensichtlich wie bei dem Beispiel, das Christian Stöcker auf Spiegel Online beschreibt:

Dass diese beiden Positionen – einerseits: pseudonyme Meinungsäußerung im Internet hat unschöne Folgen, andererseits: das Sammeln und Veröffentlichen von persönlichen Daten im Internet ist ein Problem – so einträchtig und unverbunden nebeneinander stehen können, ist symptomatisch für die analytische Tiefe, mit der in Deutschland bis heute über das Netz und seine Folgen gesprochen wird.

(via wirres.net)

Ähnliche Artikel:

  • Spreeblick und Lobo starten mit adical eine Werbeplattform für deutsche Blogs (und andere deutsche Webseiten)
  • Rivva: Es fehlt deutsche Experimentierfreude
  • Hate-Cycle: Das deutsche Äquivalent zum Hype-Cycle
  • About Marcel Weiß

    Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
    Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist einer der Autoren bei Exciting Commerce. Artikel vom ihm erscheinen unter anderem in Publikationen wie "Musikmarkt" und "Der Freitag". Texte von ihm sind erschienen unter anderem in "Medienwandel kompakt 2008-2010" und im beim Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
    Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
    Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.