// (function($){ var options = {"info_link":"http:\/\/heise.de\/-1333879","txt_help":"Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an [...]"/>

Kontrolle ist relativ

Eine gute Anmerkung von Robert Agthe zum gestrigen Aufruf von Sascha Lobo, auf selbst gehostete Blogs und damit auf komplette eigene Kontrolle zu setzen (siehe “Soziale Netzwerke gehören dazu“):

Im Internet ist “alles” nur geborgt und gemietet. Facebook, Twitter, Tumblr, Server, Datenbanken, Domain, DSL, 3G. Alles kann abgeschalten, gesperrt, behindert oder beschlagnahmt werden. [..]

Man hat auf dem eigens gemieteten Webspace nur etwas mehr Kontrolle über die dort befindliche Software. Das war es dann aber auch schon. Man vermutet einfach mal, ein selbst hochgeknalltes WordPress läuft dann besser und sicherer als ein von Profis betreuter Blogging Service und fühlt sich dann irgendwie “sicherer”.

Wie weit dieses “alles” gehen kann, konnte man bei Wikileaks sehen.

 

 

Ähnliche Artikel:

  • Im Web ist Kontrolle gut, weniger Kontrolle besser
  • 2 großartige, relativ unbekannte Firefoxerweiterungen
  • Apples neue In-App-Abos sind relativ regulierungssicher
  • About Marcel Weiß

    Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
    Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist einer der Autoren bei Exciting Commerce. Artikel vom ihm erscheinen unter anderem in Publikationen wie "Musikmarkt" und "Der Freitag". Texte von ihm sind erschienen unter anderem in "Medienwandel kompakt 2008-2010" und im beim Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
    Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
    Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.

    • http://www.facebook.com/jovelstefan Stefan Leutloff

      Kontrolle bezieht sich bei Sascha ja vor allem auf die “Verlustkontrolle” (nicht “Kontrollverlust…).