// (function($){ var options = {"info_link":"http:\/\/heise.de\/-1333879","txt_help":"Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an [...]"/>

“Stimmt mein Rechtsverständnis nicht?”

Schöner Text von Franziska Bulban auf Zeit Online:

Wie bitte? Das soll ein Problem sein? Dass ich meiner Freundin ein selbst gestaltetes T-Shirt mit Walter Benjamin schenken will? Hätte ich das Bild überhaupt herunterladen und bearbeiten dürfen? Oder bin ich jetzt schon paranoid?

Das ist eines der schwerwiegenderen Probleme des Spannungsfeldes zwischen altem Urheberrecht und Internet: Ein Recht, das die Beziehungen zwischen Unternehmen oder zumindest zwischen professionell tätigen Personen regulieren sollte, betrifft auf einmal jeden. Und keiner, der nicht zufällig Experte auf dem Gebiet ist, versteht es.

Das ist nun wahrlich keine neue Erkenntnis. Aber es ist erfreulich, dass es in der bisher entsetzlich faktenfreien Urheberrechtsdebatte, die in Deutschland durch die Wahlerfolge der Piraten entfacht wurde, nun auch solche Texte gibt, die aufzeigen, wie sehr hier etwas im argen liegt.

Ähnliche Artikel:

  • Ökonom Ronald Coase, dessen Arbeit zum Verständnis der Digitalisierung extrem wichtig ist, ist gestorben
  • Mein iPhone-Homescreen
  • Mein Setup zum Verteilen von Nachrichten für alle Social Networks von Twitter bis Facebook
  • About Marcel Weiß

    Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
    Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist einer der Autoren bei Exciting Commerce. Artikel vom ihm erscheinen unter anderem in Publikationen wie "Musikmarkt" und "Der Freitag". Texte von ihm sind erschienen unter anderem in "Medienwandel kompakt 2008-2010" und im beim Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
    Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
    Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.