Applekiller

Michael Lopp über das Ende des iPod Mini, den Apple einstellte, obwohl er eine Cash Cow war:

Why kill a best-selling product? I think the reason, and, more importantly, an emerging Apple strategy, was announced as part of the keynote. [Steve Jobs] spent multiple slides showing off the Mini’s competition, and, not surprisingly, it looked a lot like the Mini. So rather than letting them catch up, he changed the game.

If there was ever a moment where Steve Jobs tipped his hand regarding what drives him, it was this moment.

Disruption der eigenen Produkte, selbst wenn sie extrem erfolgreich sind, ist in einem sich so schnell verändernden Markt wie dem aktuellen High-Tech-Konsumentensektor die einzige Chance, oben zu bleiben.

Apple ist (noch) das einzige Unternehmen, dem das in seiner letzten Konsequenz bewusst zu sein scheint und das entsprechend handelt.

Lopp:

How long can they keep it up? I don’t know, but I do know that Apple believes the future is invented by the people who don’t give a shit about the past.

(via)

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist ein Autor bei Exciting Commerce, schreibt Artikel für verschiedene Publikationen und ist unter anderem ein Coautor von im Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.