// (function($){ var options = {"info_link":"http:\/\/heise.de\/-1333879","txt_help":"Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an [...]"/>

Leistungsschutzrecht ist ein Recht, gegen das fast jeder ist

Sascha Lobo stellt wichtige Fragen zum Leistungsschutzrecht; schön aber auch diese Zusammenfassung von ihm:

Es lohnt sich, genauer hinzuschauen, wenn sich so völlig unterschiedliche Teile der Gesellschaft gegen ein Gesetz stellen. Vor allem, weil BDI und Linkspartei ja nicht die einzigen sind. Der Bitkom, die Grünen, die Junge Union, die SPD, ungefähr alle Internetverbände, die “Netzgemeinde” in Komplettbesetzung, Netzpolitiker in der CSU, der Verband der Automobilindustrie, der DJV Berlin-Brandenburg, die Freischreiber, noch zwei Dutzend andere Verbände sowie naheliegenderweise die in Deutschland tätige Internet-Wirtschaft in toto. Schon rein statistisch erhöht sich dann die Chance, dass das Gesetz falsch ist.

Sollte dieses Gesetz tatsächlich durch Bundestag und Bundesrat kommen, obwohl ‘das Netz’ und die oben erwähnten dagegen sind, würde das auch viel über die hiesige (Ohn-)Macht der Netzmedien aussagen. ACTA und Guttenberg waren Zusammenspiele von vernetzter Öffentlichkeit und der klassisch industriell organisierten massenmedialen Öffentlichkeit.

Am Leistungsschutzrecht wird sich zeigen, ob es auch ohne letzteres geht. Denn eine unabhängige massenmediale Presse existiert bei diesem Thema leider nicht.

Ähnliche Artikel:

  • “Urheberrechtsprofessoren sprechen sich fast einstimmig gegen das Leistungsschutzrecht aus.”
  • Fast jeder zweite Deutsche zwischen 12 und 19 Jahren besitzt ein Smartphone
  • Jugendorganisationen fast aller Parteien gegen Leistungsschutzrecht
  • About Marcel Weiß

    Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
    Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist einer der Autoren bei Exciting Commerce. Artikel vom ihm erscheinen unter anderem in Publikationen wie "Musikmarkt" und "Der Freitag". Texte von ihm sind erschienen unter anderem in "Medienwandel kompakt 2008-2010" und im beim Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
    Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
    Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.