// (function($){ var options = {"info_link":"http:\/\/heise.de\/-1333879","txt_help":"Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an [...]"/>

Diskurslehre 101: Internet

In einem Artikel auf Spiegel Online übersetzen Kathrin Passig und Sascha Lobo Argumente von Internetoptimisten und Internetskeptikern:

Was Internetskeptiker sagen: “Wenn ein Dienst kostenfrei ist, dann bist du als Nutzer kein Kunde, sondern das Produkt.”

Was sie meinen: “Das gilt natürlich nur für ganz neu erfundene Dienste. Die überwiegend anzeigenfinanzierten Zeitungen und Zeitschriften, die ich lese, machen mich nicht zum Produkt, sondern zum mündigen Bürger.”

Was Internetskeptiker sagen: “Das Ende der Privatsphäre ist nah!”

Was sie meinen: “Das Ende meines Verständnisses von Privatsphäre ist nah!”

Der Artikel ist Werbung für das neue Buch der beiden: ”Internet – Segen oder Fluch”.

Ähnliche Artikel:

  • Das Internet ist vorbei..
  • Das Internet-Betriebssystem
  • The Cloud – The Technology Formerly Known As Internet
  • About Marcel Weiß

    Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
    Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist einer der Autoren bei Exciting Commerce. Artikel vom ihm erscheinen unter anderem in Publikationen wie "Musikmarkt" und "Der Freitag". Texte von ihm sind erschienen unter anderem in "Medienwandel kompakt 2008-2010" und im beim Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
    Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
    Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.