// (function($){ var options = {"info_link":"http:\/\/heise.de\/-1333879","txt_help":"Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an [...]"/>

Top1000-Channels auf YouTube machen im Schnitt 23.000$ pro Monat

ReadWriteWeb über die YouTube-Ökonomie:

OpenSlate, which describes its services as delivering “actionable information about the value of online video to advertisers,” recently put together an infographic analyzing the top 1,000 YouTube channels.

Some of the findings are mind-blowing, like the fact that over one million YouTubers run ads on their content. To put it another way, YouTube writes checks to more than one million people monthly. That’s more than the U.S. television industry employs.

The highest-performing 1,000 make an cool six figures a year. According to OpenSlate, the average net profit for the top 1,000 channels is $23,000 a month for an average annual payout of $276,000.

Laut OpenSlate haben die Top1000 YouTube-Channels in den letzten 30 Tagen 87 Millionen Interaktionen (Kommentare, Ratings, etc.) hervorgerufen.

Siehe auch:

Ähnliche Artikel:

  • Youtube- jetzt Videos direkt auf Seite aufnehmen/US-TV Networks planen eigenen Youtube-Mitbewerber
  • YouTube vs. Majorlabels: Die Zeit ist auf der Seite von Google
  • YouTube: Mobile Zugriffe bei 40% in den USA, 25% weltweit; mobile Werbeinnahmen verdreifacht
  • About Marcel Weiß

    Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
    Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist einer der Autoren bei Exciting Commerce. Artikel vom ihm erscheinen unter anderem in Publikationen wie "Musikmarkt" und "Der Freitag". Texte von ihm sind erschienen unter anderem in "Medienwandel kompakt 2008-2010" und im beim Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
    Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
    Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.