// (function($){ var options = {"info_link":"http:\/\/heise.de\/-1333879","txt_help":"Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an [...]"/>

Google schlagen, das Internet meinen.

Sascha Lobo über Googlekritik auf Spiegel Online:

Diese Liste ließe sich bekannterweise endlos fortführen, Kritik kommt unter anderem auch aus der Versicherungsbranche, von Verlagen, aus der Touristik, vom Handel sowieso. Und alle bringen mehr oder weniger überzeugende Argumente, wie und warum Google falsch handelt oder gar bösartig. Nicht jede Kritik ist im Kern berechtigt, in einigen Fällen ist der Suchkonzern ein Symbol für die Unerbittlichkeit der digitalen Disruption: Google schlagen, das Internet meinen. Googles Wirkung ist nicht in allen Bereichen so verheerend wie für Schlüsselnotdienste in Seattle. Allerdings führt die schiere Masse der verschiedenen Branchen und die zunehmende Empörung auf eine wichtige Spur: Das Problem ist viel tiefgreifender als die Detailkritik an Google vermuten lässt.

Es ist einfacher, auf ein konkretes Unternehmen zu schlagen als über grundlegende Veränderungen zu diskutieren. Diese intellektuelle Abkürzung führt dann unter anderem dazu, dass in Deutschland mit dem Presseleistungsschutzrecht ein Gesetz geplant ist, das zwar auf Google zielen soll*, aber weite Teile des Webs, also alle Suchmaschinen, alle Aggregatoren, alle im Team betriebenen Blogs und andere Websites, treffen wird.

-

*Was für sich genommen schon eine fehlgeleitete Prämisse für ein Gesetz ist.

Ähnliche Artikel:

  • Google gründet “Institut für Internet und Gesellschaft” in Berlin
  • In eigener Sache: Neunetz.com Feed gegen meinen Willen nicht Volltext
  • Google gibt unabhängigem Institut für Internet und Gesellschaft 4,5 Mio € Anschubfinanzierung
  • About Marcel Weiß

    Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
    Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist einer der Autoren bei Exciting Commerce. Artikel vom ihm erscheinen unter anderem in Publikationen wie "Musikmarkt" und "Der Freitag". Texte von ihm sind erschienen unter anderem in "Medienwandel kompakt 2008-2010" und im beim Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
    Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
    Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.