Aktuelles 22. Januar 2013

Lesenswerte Analysen, Hintergrundberichte und interessante News:

  • Kathrin Passig: „Wichtige Gründe für den Besitz sind weggefallen“ | iRights.info "Kathrin Passig: Vieles rund um das Internet sind alte Fragen, aber digitale Güter, die sich nicht abnutzen oder verbrauchen, sind tatsächlich neu und erfordern neue Antworten. Ist ein digitales Buch oder Musikstück ein Gegenstand oder eine Dienstleistung? Oder ein Zwischending, ein Gegenleistungsdienststand? Das passiert den Juristen aber nicht zum ersten Mal. Irgendwann ist alles wieder geregelt, und wer dann sagt, das Konzept des Gegenleistungsdienststands und die rechtlichen Bestimmungen drumherum seien eventuell gar keine Naturgesetze, der ist ein Kommunist."
  • Worüber Google Morgen (wieder) nicht sprechen wird – Philipp Klöckner | pip.net "Es ist doch sicher kein Zufall, dass der CPC-Abfall absolut zeitgleich mit dem rapiden Anstieg der Werbeklicks begann. Und wie schon in meinem vorherigen Artikel, wage ich zu behaupten, dass Google die Anzeigenfläche, und damit das Werbeangebot auf seinem Portal mehr aufbläht denn jemals zuvor."
  • ‘One Strategy, One P&L’ "It’s Apple’s single-company mindset that lets it give away industry-leading software and cannibalize its own products, which in turn has led to its unprecedented success. But that’s not to say a single P&L is always the right answer. Instead, a company should have as many P&Ls as it does distinct strategies. P&G’s Gillette shaving brand has a very different strategy from its Bounty paper towel brand, and Gillette has a different strategy in India than in North America. But although Gillette sells its razors and blade cartridges separately, these products fall under a single strategy. P&G’s profit centers reflect these boundaries."
  • Worin sich individuelle von industrieller Kommunikation unterscheidet – Digitale Notizen
  • Are annotations the new comments? – Felix Salmon "Recently, two different people told me on the same day that they were going to launch a comments section based on annotations — where readers comment on individual sentences or paragraphs or arguments, rather than a story or post as a whole."
  • Github is blocked in China "As many on Twitter commented this morning and as GigaOM has reported before, these roadblocks not only hinder the flow of news and information for citizens, they hurt the ability of Chinese developers to compete worldwide."
  • Der Technoviking-Prozess: Urheberrecht und Internet-Memes "Der Fall Technoviking wirft urheberrechtlich Fragen auf, die über herkömmliche Auseinandersetzungen um Verwertungsrechte hinausgehen. Vor allem in Europa sind mit Urheberrechten nicht nur Verwertungs- sondern auch Persönlichkeitsrechte verbunden. Besonders ausgeprägt ist in Deutschland das Recht am eigenen Bild bzw. Bildnisrecht, demnach jede Person darüber entscheiden kann, ob und auf welche Weise Bilder von ihm oder ihr veröffentlicht werden dürfen."
  • Empty States
  • Leistungsschutzrecht: Das Presseimperium schlägt zurück | heise online "Dazu ist gerade eine erste Position (PDF-Datei) geladener Sachverständiger veröffentlicht worden. Der Göttinger Rechtsprofessor Gerald Spindler kommt darin zum Schluss, dass der Regierungsvorstoß "systemwidrig" sei. Er behandle Urheber gegenüber Presseverlegern ungleich und erzeuge "auch im Detail erhebliche Probleme"."
  • Philipp – startups’ little helper – nevver: Where to be Born Deutschland fällt vom dritten Platz 1988 auf Platz 16 2013.

Weitere Linktipps zu lesenswerten Artikeln.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist ein Autor bei Exciting Commerce, schreibt Artikel für verschiedene Publikationen und ist unter anderem ein Coautor von im Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.