Google, der Regenmacher

Google ist in der glücklichen Situation, ein erfolgreiches Werbemodell gefunden zu haben, bei dem (dank Integrierbarkeit, Long Tail, und Erfolg bei der Suchmaschine) sehr große Teile des Webs Komplementärgüter für Google geworden sind.

Das ist nicht ganz einfach zu verstehen. Erst recht nicht, wenn man das etwa auf Android übersetzen will. Horace Dediu hat nun eine gute Metapher für Googles Geschäftsmodell veröffentlicht. Making rain | asymco:

Google tries to make a business succeed through having a huge amount of _flow_ in terms of data, traffic, queries and information that is indexed. So think about this idea of them tapping into a vast stream. The more volume that is flowing through the system the more revenue they generate.

As so given this very rough analogy I try to sharpen it up by saying: imagine it more as a river. And even more than a river, as a watershed, a river basin. Perhaps a giant basin the size of a continent. The business is, let’s say, capturing fish at the mouth of the biggest river, before it exits into the ocean at its delta.

And so your job (as Google) is to catch fish mostly at one point. It’s the most efficient way to catch fish because you have the most flow of water at that point and building nets is not trivial.

But in order for you to improve your business, to create more opportunity, presumably, you want to essentially have more water flowing.

And so how would you do that? Think of the Mississippi river. If you’ve got a net down at the bottom of the river, the question is how would you engineer, through civil engineering, or shaping the earth itself, a way of catching more fish.

The answer I think, in terms of the way Google might be thinking, is that they want to create more sources of water. So they would look to connect tributaries and lakes. “How about having another river join our river?” Let’s make sure that we have “everything east of the Rockies” flow into our river system.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann und lebt in Berlin. Marcel Weiß ist seit 2007 als Analyst zu Themen der Internetwirtschaft aktiv. Er ist ein Autor bei Exciting Commerce, schreibt Artikel für verschiedene Publikationen und ist unter anderem ein Coautor von im Springer Vieweg Verlag verlegten "Erfolgreich publizieren im Zeitalter des E-Books". Er unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf App.net folgen und auf Facebook abonnieren.
Mehr Möglichkeiten zur Vernetzung finden sich hier.