Wirre Aussagen zum Medienwandel von der neuen ARD-Vorsitzenden

Mindestens ebenso unsinnig wie das Gerede rund um eine Umsonstkultur im Internet ist die Behauptung, das Internet hätte einen Geburtsfehler: Eben diese Umsonstkultur. Neueste Person, die das behauptet: Monika Piel, die neue ARD-Vorsitzende, in einem … [Read more...]

Media Analyse: Im Print ist kostenloser Konsum OK

Stefan Niggemeier erklärt recht schön anhand der "Media Analyse" und der Wahrnehmung ihrer Ergebnisse wie Verleger im Print-Bereich kein Problem mit der kostenlosen Nutzung ihrer Produkte haben und so die Doppelmoral beim Anprangern einer … [Read more...]

Vergangenheitsbewältigung: Auch Handelsblatt hatte 2000 eine Bezahlschranke

Eine der bemerkenswertesten Aspekte zur Debatte rund um Paid Content und Bezahlschranken, ist, wie sehr viele Journalisten die Geschichte der eigenen Branche ausblenden. Natürlich hat es schon unzählige, und immer wieder gescheiterte Versuche gegeben, … [Read more...]

Döpfner und Handelsblatt: Der Aufstieg der Konkurrenz-Kultur

twitter-julius01.jpg

Hans-Peter Siebenhaar (Der Handelsblatt-Autor, der vor kurzem bereits über das von Presseverlagen geforderte Leistungsschutzrecht und erfundene 'Raubritter im Netz' schrieb) hat gemeinsam mit Gabor Steingart für das Handelsblatt Springer-Vorstand Mathias … [Read more...]

Sprachfehler: ‘Diebstahl geistigen Eigentums’ und ‘Kostenloskultur’

Dirk von Gehlen über irreführende Begriffe: Mir ist niemand bekannt, der an diese Umsonst-Kultur glauben würde. Die gibt es nämlich nicht. Es ist vielmehr eine Kultur, die auf anderen Finanzierungsmodellen beruht als die klassische Bezahlkultur. Das … [Read more...]

Werbung läuft zu gut: “Kostenloskultur” auch auf iPad

Das dürften den Ökonomieleichtgewichten in den deutschen Presseverlagen zu schaffen machen: Advertising Age berichtet über USA Today, das auf die Umstellung von kostenloser App zu kostenpflichtiger App aufgrund guter Nachfrage für die Werbeplätze vorläufig … [Read more...]

Die Online-Strategie der deutschen Presseverlage in 5 einfachen Schritten

1. Nur einen Bruchteil der Inhalte aus Print online zugänglich machen. Die Mehrheit der Inhalte erst gar nicht online stellen, hinter Bezahlschranken stecken oder nur für Google zugänglich machen. 2. Sich regelmäßig öffentlich darüber beschweren, dass man … [Read more...]

Umsonstkultur im Internet zu großen Teilen systemimmanent

In der letzten Woche ging wieder einmal die Debatte um die Kostenlos-Kultur im Netz durch's Netz. Namentlich Medienkonvergenz und Zweinull.cc störten sich dran. Ich hatte mir letzte Woche nach der Lektüre des Medienkonvergenz-Textes bereits ein paar … [Read more...]